Freitag, 13. Mai 2016

Catkiller von Philipp Ludwig

Foto: Da Guru
Der Catkiller! Mit einem grandionsen Technik-Mix (Kaczor-Rahmen-Replika, Trommelbremsen, Lachgaseinspritzung, Karbonteile) will das "Team Kraftstoffschmiede" beim Sultans of Sprint 2016 antreten.

2015 kam die Achtelmeile für diese Maschine noch zu früh. Angetreten beim Glemseck 101 (in der Klasse: Who´s wanna kill the cat?), um den furiosen „Sprintbeemer Furtherer“ von Sébastien Lorentz alias Lucky Cat Garage in die Schranken zu weisen, wollte der weiß-blau-rote „Catkiller“ dann doch nicht so recht aus den Puschen kommen und musste selber, mit Getriebe- und Kupplungsproblemen, vorzeitig zurück ins Körbchen. Seinem Konstrukteur und Fahrer Philipp Ludwig war die Pleite gottlob kein Anlass zum vorzeitigen Handtuchwurf. Für den Sommer 2016 hat er unter dem Namen „Team Kraftstoffschmiede“ einen verbesserten „Catkiller“ zum Beschleunigungs- und Stilwettbewerb „Sultans of Sprint“ gemeldet, der diesmal, unter anderem beim Wheels and Waves in Biarritz und beim Glemseck 101 in Leonberg, die Konkurrenz hinter sich lassen soll.

Foto: Da Guru
Foto: Da Guru
Foto: Da Guru
Foto: Da Guru
Foto: Da Guru
Foto: Da Guru


Weitere Informationen zu diesem Motorrad finden sich auf  maschinistenundsoehne.de.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen